BMW R80 V2 Diesel

Hut ab vor den englischen Schraubern. Von diesem Gerät hätte ich nicht gedacht das es zusammenkommt. Es handelt sich um einen V2 Diesel der Motorenwerke Cunewalde aus DDR Zeiten welcher jetzt seinen Dienst im Rahmen einer BMW R80 verrichtet. Der V2 aus dem Bruderstaat hat ebenfalls 800ccm, wiegt aber beachtliche 125kg und drückt „nur“ 15 PS auf die Welle. Aufgrund seiner Ausmaße und seines Gewichts hätte ich nicht gedacht das dieser sich in einem Motorradrahmen verstecken lässt. Aber „Mouse“ aus dem englischen Dieselforum hat das Kunstwerk vollbracht. Das Ding ist zusammen und fährt. Wenn ich es im englischen Forum richtig gelesen habe, dann ist ihm jedoch leider bei einer Probefahrt ein Öldeckel abhanden gekommen. Das hatte Schmiermmittelverlust zur Folge welcher leider zu spät bemerkt wurde. Und zack … da hat er geklemmt, der Kolben. Aber wer bis hierhin gekommen ist, der kriegt das Trumm hoffentlich wieder ans laufen. Bei dem Triebwerk könnte eine Ersatzteilbeschaffung allerdings schwierig werden. Der DDR-V2 war vor dem Yanmar 2V78 und den chinesischen V2 von Punsun und Kipor für viele Jahre der einzige V2-Diesel den es überhaupt mal gegeben hat. Es lohnt wirklich sich den Beitrag im englischen Dieselforum anzusehen. Es gibt haufenweise Bilder von allen möglichen Bauabschnitten und vorgenommenen Modifikationen. Update August 2010: Bei einer der ersten Probefahren hat sich Mouse leider einen selbstverschuldeten Motorschaden eingehandelt. Ohne Öl schmiert der beste Motor nicht. Jetzt ist der Schaden behoben und das V2 Monster ist wieder auf der Straße. Der Erbauer berichtet von einer Höchstgeschwindigkeit knapp jenseits der 100km und einem cruising speed von rund 90km/h. Verbrauchswerte werden nachgereicht. Frische Infos und Gratulationen über den entsprechenden Fred im englischen Forum. http://www.suckindiesel.com/thingy/viewtopic.php?f=31&t=1242