Überfallartiges Interesse am Dieselross

In den letzten beiden Tagen verzeichne ich einen sprunghaften Anstieg der Zugriffe auf einige Bilder in meinem Photostream bei flickr. Und zwar konzentriert auf Bilder des Dieselross. Nein, nicht der Trecker von Fendt, sondern das Eigenbaumotorrad von Stephan Sanderse aus den Niederlanden. Das Motorrad ist von vorn bis hinten ein vollkommen eigenständiger und geradezu künstlerischer Eigenbau. Motor und Getriebe hingegen könnten Großserieger nicht sein. Es handelt sich um den 1.6l Saug-Diesel wie er im Golf I und Golf II verwendet wurde. Mir gefällt das Interesse, denn seine Arbeit hat diese Würdigung in jedem Fall verdient. Ich wüsste nur ganz gern wieso das so plötzlich auftritt. Die Maschine sieht auf dem Bild im übrigen etwas verdreckt aus, weil wir uns da letztes Jahr in Frankreich beim Bergrennen in Gaschney getroffen haben und Stephan mit dem Mopped gerade aus Griechenland kam. Nur mal so – falls jetzt einer fragt ob man mit dem Trümmer auch fahren kann. Und hier geht es noch mal direkt zu allen von der ersten und zweiten Maschine bei flickr: http://www.flickr.com/photos/emscherblues/tags/dieselross/ Ja, die erste und die zweite. Er hat zwei davon gebaut. Die Rote ist die erste, bei der zweiten hat er dann auf eine Lackierung verzichtet.