Nachruf zum 14. internationalen Dieselmotorradtreffen

Die Bilder zum Treffen gab es gleich.

https://flic.kr/s/aHsk3i5zX8

Ein paar Worte nun etwas später. Ganz ehrliche gleich zu Anfang.

Dieses Jahr war das erste, in dem wir tatsächlich kein neues Motorrad auf dem Platz hatten. Das erste Jahr in dem nicht jemand mit einem überraschendem und spannendem Krad um die Ecke kam, an dem irgendwas auf andere Art und Weise gelöst war, als man bislang gewohnt war. Bei der Menge der anwesenden Sommer 462 war da sicherlich eine „neue“ dabei, aber die will ich hier mal nicht in meinem angedachten Sinn als „neu“ zählen.

Das ist … natürlich schade. Aber andererseits auch abzusehen gewesen. Die Zahl der verwendbaren Motoren und Getriebe ist nun mal endlich. Irgendwann einmal musste dieses Jahr einfach kommen. Das tut der Begeisterung jedoch keinen Abbruch. Einige unserer Motorräder sind über die Jahre gereift und werden jetzt einfach zum fahren genutzt. Andere wurden zusätzlich einer Überarbeitung unterzogen, welche von Außen jedoch kaum zu sehen ist. Das darf passieren, denn mancher Eigenbau ist nun seit über einem Jahrzehnt auf der Straße unterwegs. Sorgen um die Zukunft brauchen wir uns auch keine machen. Denn bei den ausführlichen Dieselgesprächen über das Wochenende wurde von neuen, teils halbfertigen Projekten berichtet. Die Chancen stehen gut – nein, sehr gut sogar, das wir zum 15. Treffen im nächsten Jahr auch wieder neue Motorräder zu sehen bekommen, welche wir noch nicht kennen.

DSC_3858