Dieseltreffen 2022 – Noch mehr Neuigkeiten!

Nach meinem Patzer hat die Community organisiert und wir verlagern das Treffen für 2022 nach Rheinland-Pfalz in das Naturresort Waldglück (ehemals Campingplatz Pfrimmental). Arno kannte diesen Platz vom Horizonts Unlimited Treffen und hat beherzt zum Telefon gegriffen.

Ich selber kenne die Örtlichkeiten nicht und könnte daher jetzt nur von deren Webseite abschreiben. Arno sagt es ist schön dort und ihr dürft Feuer in entsprechenden Schalen machen. Ihr verbringt eine Nacht oder das ganze Wochenende auf einem Campingplatz und zahlt die ganz normalen Tarife.

Wir machen den Donnerstag zum Anreisetag, da Arno gern auch schon am Freitag eine Ausfahrt machen würde. Damit läuft das 20. internationale Dieselmotorradtreffen mit zwei Jahren Verspätung vom Donnerstag, den 8. September bis Sonntag, den 11. September 2022 im Naturresort Waldglück, Pfrimmerhof 3, 67729 Sippersfeld.

Neue Spielregel: Anmeldung (für Übernachtende)

Möglichst bis 15. August mit folgenden Angaben:

  • Name, Email/Telefon
  • Anreise- / Abreisedatum
  • Fahrzeug/Zelt/Wohnwagen/Wohnmobil
  • Anzahl Personen
  • Teilnahme an den Ausfahrten
  • T-Shirt? Größe?

Daher:

Bitte Anmeldungen per Mail an rafael@dieselkrad.info oder per WhatsApp an die 02323/931506 (ja, eine Festnetznummer).
Tagesgäste kommen einfach so. Aber wenn ihr wollt, könnt ihr mir auch eine Nachricht schicken. ;-)

Im Gegensatz zu früher gibt es ein Programm. Ausfahrten! Eine Freitag, eine Samstags.
Am Freitg geht es zum Motorradmuseum Heinz Luthringshauser in Otterbach (Otterstraße 4, 67731 Otterbach).
Am Samstag fährt Arno mit euch zum Motorrad- und Technikmuseum Leiningerland in Quirnheim (Kleine Wust 11, 67280 Quirnheim.

Die Ausfahrten werden jeweils von ca. 14 – 18 Uhr stattfinden. Als kleiner Hinweis für die Tagesgäste.

Großen Dank an Arno, Andre und Yvonne!

Wenn wir etwas anderes so machen wie bisher, dann bekommt ihr vor Ort ein paar Leibchen.
Neon-Leibchen dieses Jahr. Und die würden wohl so aussehen.

Und ihr würdet darin beim joggen ungefähr so phantastisch ausehen.

Was ich jetzt nicht weiss, ist: Wie viele von euch nach zwei Jahren Pause, verkacktem Termin und kurzfristigen Umzug an eine völlig andere Stelle auflaufen und sich neu einkleiden wollen. Früher habe ich gepokert und auf gut Glück und Erfahrungen eine bestimmte Menge drucken lassen und diese einfach mitgebracht. Manchmal war ich ausverkauft und bei Regen blieb was über.
Das lässt sich jetzt kaum mehr einschätzen. Also ob es nur noch 20, doch eher 50 oder sogar wieder 100 Shirts bräuchte. Daher wäre es mir einerseits am liebsten ihr schreibt mir alle eine Email mit Größenangabe und Stückzahl. Andererseits führe ich dann stundenlang Listen und überhaupt bliebe kaum noch Zeit, weil die Produktion ja auch noch etwas braucht. Möglicherweise pokere ich doch wieder. Oder es gibt nur eine „Limited Edition“. Ich weiss es noch nicht.

Was ich ebenfalls noch nicht weiss ist, wie viele über die dritte Bildschirmseite hinaus weiterlesen und wie es mit dem Treffen in den nächsten Jahren weitergehen soll. Das „stolpern“ in diesem Jahr erinnert mich jedoch an eine schon ältere Idee. Ein wanderndes Treffen. Das funktioniert beim alten Russentreffen in diesem Jahr schon in der 45.sten Ausgabe. Ich fänd das gut. Jedes von jemand anderem an einem anderen Ort organisiert. Ob auf einem Campingplatz, oder auf dem Gelände des örtlichen Fußballvereins. Möglichkeiten gibt es da sicherlich viele. Von meiner Seite: Freiwillige vor!